Springe direkt zu Inhalt

Willkommen auf der Webseite des Masterstudiengangs Computational Sciences!

An der Freien Universität Berlin wird seit Wintersemester 2016/2017 der Masterstudiengang „Computational Sciences“ angeboten. Studierende dieses Studiengangs werden geschult, gezielt präzise mathematische und rechnerbasierte Methoden anzuwenden sowie Software zu entwickeln, um aktuelle naturwissenschaftliche Probleme zu lösen. Die Lehrveranstaltungen werden überwiegend in englischer Sprache angeboten. Dozenten gehören den am Studiengang beteiligten Fachrichtungen Chemie, Physik, Geowissenschaften, Mathematik sowie Informatik an.

Der nächste Bewerbungszeitraum beginnt am 15. April 2022 und endet am 31. Mai 2022. Mehr Informationen dazu finden Sie unter "Bewerbung & Zulassung".

Socialising/Networking Seminar:

Jeden Mittwoch wird von 16:15 - 17:45 Uhr im Seminarraum B.-132 in der Arnimallee 22 ein Seminar für alle Studierenden des Computational Sciences Master angeboten. Wir ermuntern zum regen Austausch in Präsenz mit anderen Studierenden. Ferner können Probleme und Ideen mit Vertretern der Studiengangsleitung und -koordination diskutiert werden. Ab 03. November stellen sich nach Möglichkeit wöchentlich die mit dem Programm assoziierten Arbeitsgruppen vor. Verpflegung wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Studiumaufbau und Voraussetzungen

Das viersemestrige Masterstudium verbindet theoretische und anwendungsorientierte Inhalte und ist in die folgenden vier Komponenten gegliedert:

  • Synchronisierungsbereich: Erlernen von grundlegenden Methoden der „Computational Sciences“ und Erarbeiten eines interdisziplinären Profils, in Kursen aus einem Bereich, der nicht zuvor im jeweiligen Bachelorstudium bearbeitet wurde
  • Bereich „Scientific Computing“: Schwerpunktsetzung in der Numerik, Statistik oder Informatik
  • Spezialisierungsbereich: Fokussierung auf eine der drei Wissenschaftsbereiche: Molecular Sciences oder Geosciences oder Atmospheric Sciences
  • Masterarbeit: Bearbeiten eines Forschungsprojektes aus dem gewählten Spezialisierungsbereich

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten über einen berufsqualifizierenden Abschluss gemäß §3 der Zugangssatzung und Englischkenntnisse (B1 GER oder gleichwertig) verfügen.

Termine

News